Nach der Umstrukturierung der deutschen Polizei Mitte der dreißiger Jahre wurden alle Bezirks- und Ortspolizeistellen der Gestapostelle Nürnberg-Fürth untergeordnet, welche wiederum dem Gestapohauptquartier in Berlin unterstand. Die Büros der Gestapo Nürnberg befanden sich in der ehemaligen Deutschhaus-Kaserne. Der Einflussbereich der Nürnberger Gestapo erstreckte sich von Würzburg über Regensburg bis nach Karlsbad. Zu den Hauptaufgaben zählte auch in Nürnberg die Verfolgung von Gegnern des Naziregimes. Die Gestapo war auch für die Deportation der Nürnberger Juden verantwortlich. Schwere Kriegsschäden vernichteten viele Akten und das beschädigte Gebäude wurde nach 1945 abgerissen.

Stay Connected

Facebook   YouTube   Twitter   Blog