Das Internationale Institut für Holocaust-Forschung

Die Anwesenheit von Juden ist seit dem frühen 13. Jahrhundert nachgewiesen. Sie litten während der Rindfleisch-Massaker von 1298 und in den Verfolgungen während der Pestzeit 1348-49. Im Jahr 1420, unter König Sigismund hatten die Juden einige Rechte inne, aber wurden zu enorm hohen Steuerzahlungen an die Krone gezwungen. Unter Kaiser Ferdinand im 16. Jahrhundert verschlechterten sich die Bedingungen. Die Stadtverwaltung schloss 1544 die Synagoge und 1555 wurden die Juden vertrieben. Die moderne  mehr Details

Stay Connected

Facebook   YouTube   Twitter   Blog