Das Internationale Institut für Holocaust-Forschung

Im Zuge des deutschen Einmarschs in die Sowjetunion im Juni 1941 und der Euphorie, die bei der Nazi-Führung angesichts der militärischen Errungenschaften an der Ostfront herrschte, genehmigte Adolf Hitler im September Initiativen führender Nazis, Massendeportationen von Juden aus Deutschland, Österreich, den besetzten Gebieten der Tschechoslowakei und Luxemburg umzusetzen. Die Deportationen begannen im Oktober, dem Höhepunkt des deutschen Angriffs auf Moskau und nach dem deutschen Sieg in den Kämpfen von Wjasma-Brjansk.
mehr Details

There is no map.

weitere Details

:
  • 9
  • 19/01/1942
  • Synagoge in der Levetzowstrasse, Berlin Tiergarten
  • Bahnhof Grunewald, Berlin
  • Güterwagen
  • Riga, Bahnhof Skirotava
Abfahrtsdatum - rekonstruiert : 19/01/1942
Mindestanzahl von registrierten Personen zu Beginn der Deportation : 995
Höchstanzahl von registrierten Personen zu Beginn der Deportation : 1002
Mindestanzahl von registrierten Personen am Ende der Deportation : 995
Höchstanzahl von registrierten Personen am Ende der Deportation : 1002
Abfahrtsort : Berlin, Berlin (Berlin), Stadt Berlin, Deutsches Reich
Zielort des Transports : Riga, Rigas, Vidzeme, Lettland
Ankunftsdatum : 23/01/1942
Ankunftsdatum - rekonstruiert : 23/01/1942
הצגה באינטראנט : Y
Link zu Fotografien:
Bibliographie:
Link zu Archiven :